50 Jahre Farbenhaus BISSANTZ


Qualität seit drei Generationen

 

GARTENSTADT. Das Ehepaar Werner und Hilde Bissantz eröffnete am 1. Februar 1966 am Speckweg 31 ein Fachgeschäft für Farben und Tapeten. Schon neun Monate danach wurde in ein größeres Geschäft umgezogen an der Ecke Wald-/Kasseler Straße. Hier ist das Farbenhaus Bissantz noch heute angesiedelt. Sohn Rainer arbeitet seit den siebziger Jahren mit und übernahm 1996 die Firmenleitung, als Werner Bissantz in den Ruhestand ging. Seit 2002 arbeitet nun auch Enkel Björn Bissantz im Farbenhaus als rechte Hand seines Vaters mit.
Vier Mitarbeiter im Verkauf, zwei Bodenleger und ein Azubi komplettieren die Firmenbelegschaft. In den mittlerweile erweiterten Verkaufsräumen hilft das kompetente Fachpersonal dem Kunden bei der Auswahl von Tapeten, Gardinen, hochwertigen Bodenbelägen und weiteren Maler- und Renovierungsprodukten. Denn "Fachberatungen sind unsere Stärke", betont Rainer Bissantz. Dies ist auch nötig bei dem großen Angebot von hochwertigen Tapetenkollektionen der Marken Rasch, Marburg und A&S oder der Vielzahl der Gardinen von Ado, Wölfel und Unland. Und wer den Pinsel schwingen möchte, kann sich mit der Computer-gesteuerten Mischanlage für Lacke, Dispersions- und Fassadenfarben aus mehreren tausend Farbtönen seine Farbe aussuchen und mischen lassen. Eine große Anzahl zufriedener Heimwerker und Firmen sind im Farbenhaus Bissantz Stammkunden und das, obwohl auch in den großen Baumärkten in der Nachbarschaft Farben, Tapeten und Gardinen angeboten werden. "Unsere Angebote und unsere Beratung sind so nicht zu finden, und wer bei uns kauft, kommt immer wieder. Durch regelmäßige Besuche von Fachmessen sind wir auch immer top informiert und aktuell", betont Rainer Bissantz.
Im Jubiläumsjahr bekommen die Kunden 20 Prozent auf Farben, Bodenbeläge, Malerwerkzeug und Tapeten. "Selbstverständlich gibt es auch kleine Überraschungen für unsere Kunden. Was - das verrate ich natürlich noch nicht", schmunzelt Rainer Bissantz.

(Text: Klaus Schillinger)